EUPHORBIUM COMPOSITUM Nasentr.SN Nasendosierspray

20 ml Nasendosierspray

Biologische Heilmittel Heel GmbH
PZN: 01230044

statt
7,85 €*
5,85 €
+ Warenkorb
Preisvorteil 25 % **
Grundpreis: 292,50 €/l
Dosierung
Soweit nicht anders verordnet:
1. Erwachsene:
3-5 mal täglich 1-2 Sprühstöße in jedes Nasenloch.

2. Kinder und Jugendliche:
2.1. Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren:
Das Arzneimittel ist kontraindiziert.

2.2. Kinder von 2-6 Jahren:
3-mal täglich 1 Sprühstoß in jedes Nasenloch.

2.3. Kinder von 6-12 Jahren:
3-mal täglich 1-2 Sprühstöße in jedes Nasenloch.

2.4. Jugendliche ab 12 Jahren:
3-5 mal täglich 1-2 Sprühstöße in jedes Nasenloch.

Art und Dauer der Anwendung
- Zum Einsprühen in die Nase.
- Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.
Hinweise an den Patienten:
- Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls sonstige Arzneimittel eingenommen werden, ist der Arzt zu befragen.
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
Dazu gehören: Schnupfen, Begleittherapie bei Nasennebenhöhlenentzündungen.

Hinweise zu den Anwendungsgebieten
- Bei Gesichtsschwellungen, Fieber, starken Kopfschmerzen sowie bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden ist ein Arzt aufzusuchen.
Absolute Kontraindikationen
Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei
- Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile
- Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren.

Warnhinweise/Vorsichtsmaßnahmen
Bei Schilddrüsenerkrankungen nur nach Rücksprache mit dem Arzt anwenden.

Schwangerschaft/Stillzeit
Wie alle Arzneimittel sollten auch homöopathische Arzneimittel während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt angewendet werden.
Allgemeine Angaben zu unerwünschten Wirkungen
Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt und der Arzt befragt werden.

Gelegentliche unerwünschte Wirkungen (>= 0,1% und < 1%)
Allergische Reaktionen. In diesem Fall ist das Arzneimittel abzusetzen und der Arzt aufzusuchen.

Unerwünschte Wirkungen ohne Angabe der Häufigkeit
Speichelfluss kann auftreten, das Mittel ist dann abzusetzen.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Haftungsausschluss
Die aufgeführten Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt beruhen auf den vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) anerkannten Fachinformationen der Arzneimittelhersteller. Die Inhalte sind auf wichtige Informationen reduziert, sollen sachlich informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen, können aber lückenhaft oder unvollständig sein. Die Informationen zu dem oben aufgeführten Produkt ersetzen nicht die fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des originalen Beipackzettels des Arzneimittels. Die HAD Apotheke Deutschland haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Die GHD GesundHeits GmbH Deutschland ist das größte ambulante Gesundheits-, Therapie- und Dienstleistungsunternehmen Deutschlands.

Erfahren Sie mehr