OMNIFLORA N Hartkapseln

100 St HKP

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
PZN: 04764622

statt
60,80 €*
42,99 €
+ Warenkorb
Preisvorteil 29 % **
Dosierung
1. Erwachsene:
- Soweit nicht anders verordnet: 3-mal täglich 1 Hartkapsel
- Bei akuten Darmbeschwerden können bis zu 3-mal täglich 2 Hartkapseln eingenommen werden.
- Nach Abklingen der Beschwerden wird eine Erhaltungsdosis von 1 Hartkapsel täglich empfohlen.

2. Kinder und Jugendliche:
2.1. Kinder unter 1 Jahr:
Die Anwendung bei Kindern unter 1 Jahr ist nicht angezeigt.
2.2. Kleinkinder im Alter von 1 - 2 Jahren:
- vor der Anwendung ist eine Rücksprache mit dem Arzt erforderlich.
- falls nicht anders verordnet, erhalten Kinder ab dem vollendeten 1. Lebensjahr 1 - 2-mal täglich 1 Hartkapsel.
- Wenn sich der Zustand des Kindes nicht bessert oder wenn er sich verschlechtert, ist sofort ein Arzt zu Rate zu ziehen.

Art und Dauer der Anwendung
Die Kapseln sollen zu den Mahlzeiten unzerkaut mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden.
- Für die Verabreichung an Kleinkinder sollte die Hartkapsel geöffnet und der Inhalt einer kleinen Menge lauwarmer Flüssigkeit oder Brei beigemischt werden. Das Gemisch sollte sofort eingenommen werden.
- Durch die Nahrungsaufnahme erhöht sich der pH-Wert des Mageninhalts. Der Nüchtern-pH von 1 - 3 kann nach Nahrungsaufnahme bis über pH 6 steigen. Über pH 3 bleiben die Keime voll vermehrungsfähig.
- Die Einnahmedauer ist nicht begrenzt, im Allgemeinen ist jedoch eine Behandlung von 7 bis 10 Tagen ausreichend.
Kombinationen mit anderen Arzneimitteln:
- Bei gleichzeitiger Gabe von Antibiotika kann die Wirksamkeit des Arzneimittels herabgesetzt werden.
Traditionell angewendet als mild wirksames Arzneimittel zur Unterstützung der Darmfunktion, z.B. bei Darmträgheit und Durchfall.

Hinweise:
- Bei Auftreten von akuten oder länger andauernden Beschwerden bzw. unklaren Beschwerden im Magen-Darm-Bereich sollte ein Arzt aufgesucht werden.
- Die Anwendung dieses Arzneimittels hat lediglich unterstützenden Charakter und darf im Erkrankungsfall nur als Ergänzung zu sonstigen wirksamen Therapiemaßnahmen erfolgen. Bei der Unterstützung der Darmfunktion bei Durchfall muss, insbesondere bei Kindern und älteren Menschen, auf Ersatz von Flüssigkeit und Elektrolyten als wichtigste therapeutische Maßnahme geachtet werden. Grundsätzlich ist bei Durchfällen, die länger als 2 Tage anhalten, Blutbeimengungen aufweisen oder mit Fieber und Kreislaufstörungen einhergehen, ein Arzt aufzusuchen.
Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei:
- bekannter Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile
- akutem Durchfall mit hohem Fieber oder Blutbeimengung
- Kindern unter 1 Jahr.

Wegen des bisher nicht einschätzbaren Risikos einer generalisierten Besiedelung mit den Wirkstoffen Lactobacillus gasseri und Bifidobacterium longum sowie vereinzelt beschriebener lokaler oder Allgemeininfektionen mit Lactobacillus-Species dürfen Patienten mit geschwächter Immunabwehr (z. B. HIV-Infektion, Organtransplantation, Leukämie, bösartige Tumore, Bestrahlung, Chemotherapie, langzeitig hochdosierte Kortisonbehandlung) das Arzneimittel nicht einnehmen.

Bei Patienten mit akuter Pankreatitis ist vor der Einnahme eine Rücksprache mit dem Arzt erforderlich.

Schwangerschaft
- Die Anwendung dieses Arzneimittels während der Schwangerschaft wird nicht empfohlen.
- Bisher liegen keine Erfahrungen mit der Anwendung dieses Arzneimittels bei Schwangeren vor. Es liegen keine ausreichenden tierexperimentellen Studien in Bezug auf eine Reproduktionstoxizität vor.


Stillzeit
- Es ist nicht bekannt, ob Bestandteile aus dem arzneilich wirksamen Bestandteil oder ihre Metabolite in die Muttermilch übergehen. Ein Risiko für das Neugeborene kann nicht ausgeschlossen werden.
- Dieses Arzneimittel soll während der Stillzeit nicht angewendet werden.

Fertilität
- Es liegen keine Untersuchungen zur Beeinflussung der Fertilität vor.
Seltene unerwünschte Wirkungen (>= 0,01% und < 0,1%)
- In seltenen Fällen können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten.

Unerwünschte Wirkungen ohne Angabe der Häufigkeit
- es kann zu Hautausschlag kommen.










Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Haftungsausschluss
Die aufgeführten Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt beruhen auf den vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) anerkannten Fachinformationen der Arzneimittelhersteller. Die Inhalte sind auf wichtige Informationen reduziert, sollen sachlich informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen, können aber lückenhaft oder unvollständig sein. Die Informationen zu dem oben aufgeführten Produkt ersetzen nicht die fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des originalen Beipackzettels des Arzneimittels. Die HAD Apotheke Deutschland haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Die GHD GesundHeits GmbH Deutschland ist das größte ambulante Gesundheits-, Therapie- und Dienstleistungsunternehmen Deutschlands.

Erfahren Sie mehr