SEDACUR forte Beruhigungsdragees

100 St Überzogene Tabletten

SCHAPER & BRÜMMER GmbH & Co. KG
PZN: 06876733

statt
19,97 €*
12,35 €
+ Warenkorb
Preisvorteil 38 % **
Dosierung
1. Erwachsene:
- Unruhezustände: 2- bis 3-mal täglich 2 Tabletten.
- Nervös bedingte Einschlafstörungen: 1/2 bis 1 Stunde vor dem Schlafengehen 2 Tabletten.

2. Kinder und Jugendliche:
Jugendliche ab 12 Jahren:
- Unruhezustände: 2- bis 3-mal täglich 2 Tabletten.
- Nervös bedingte Einschlafstörungen: 1/2 bis 1 Stunde vor dem Schlafengehen 2 Tabletten.

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Daher wird die Einnahme für Kinder unter 12 Jahren nicht empfohlen.

Art und Dauer der Anwendung
- Die Tabletten mit etwas Flüssigkeit einnehmen.
- Die Anwendungsdauer des Arzneimittels ist nicht prinzipiell begrenzt. Ein Arzt muss jedoch aufgesucht werden, falls die Beschwerden länger als 2 Wochen andauern oder sich verschlimmern.
Das Arzneimittel sollte nicht innerhalb von 2 Stunden vor der aktiven Teilnahme am Straßenverkehr, dem Bedienen von Maschinen oder Arbeiten ohne sicheren Halt angewendet werden, da das Reaktionsvermögen auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch beeinträchtigt werden kann. Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol.
Unruhezustände und nervös bedingte Einschlafstörungen
Absolute Kontraindikationen
Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile.

Warnhinweise/Vorsichtsmaßnahmen
Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Daher wird die Einnahme für Kinder unter 12 Jahren nicht empfohlen.

Schwangerschaft/Stillzeit
Aus der verbreiteten Anwendung von Baldrianwurzel/Hopfenzapfen/Melissenblättern als Arzneimittel haben sich bisher keine Anhaltspunkte für Risiken in der Schwangerschaft und in der Stillzeit ergeben. Ergebnisse experimenteller Untersuchungen für eine Nutzen-Risiko-Abwägung liegen jedoch nicht vor. Dieses Arzneimittel soll deshalb in der Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht angewendet werden.
Seltene unerwünschte Wirkungen (>= 0,01% und < 0,1%)
Magen-Darm-Beschwerden

Sehr seltene unerwünschte Wirkungen (< 0,01%)
Sehr selten können allergische Hauterscheinungen auftreten. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf dieses Arzneimittel nicht nochmals eingenommen werden.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Haftungsausschluss
Die aufgeführten Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt beruhen auf den vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) anerkannten Fachinformationen der Arzneimittelhersteller. Die Inhalte sind auf wichtige Informationen reduziert, sollen sachlich informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen, können aber lückenhaft oder unvollständig sein. Die Informationen zu dem oben aufgeführten Produkt ersetzen nicht die fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des originalen Beipackzettels des Arzneimittels. Die HAD Apotheke Deutschland haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Die GHD GesundHeits GmbH Deutschland ist das größte ambulante Gesundheits-, Therapie- und Dienstleistungsunternehmen Deutschlands.

Erfahren Sie mehr