FREKA CLYSS Klistiere

10X120 ml Klistiere

Fresenius Kabi Deutsch
PZN: 06987361

statt
20,51 €*
13,95 €
+ Warenkorb
Preisvorteil 32 % **
Grundpreis: 11,63 €/l
Dosierung
1. Erwachsene:
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist im Allgemeinen pro Anwendung 1 Klistier (120 ml) ausreichend.
Für besondere klinische Anforderungen 2-3 Klistiere aufeinanderfolgend.

2. Kinder:
Das Medizinprodukt darf nicht angewendet werden bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern.

Art und Dauer der Anwendung
- Zur rektalen Anwendung.
- Wenn vom Arzt nichts anderes verordnet, ist das Medizinprodukt nur einmal zu verabreichen.

Allgemeine Hinweise zur Anwendung
- Bei der Anwendung von Klistieren soll mit äußerster Vorsicht vorgegangen werden.
- Wenn ein Widerstand zu spüren ist, die Anwendung abbrechen. Eine Verabreichung des Klistiers gegen den Widerstand kann zu Verletzungen führen.
- Der Beutel braucht nicht ganz entleert zu werden. Er enthält mehr Flüssigkeit, als für eine wirksame Anwendung erforderlich ist. Es bleibt daher ein Flüssigkeitsrest in dem Beutel zurück.
- Nur zum Einmalgebrauch! Bei Wiederverwendung Gefahr der mikrobiologischen Kontamination der Lösung.
- Das Klistier kann vor Gebrauch erwärmt werden; maximal auf Körpertemperatur (z.B. im Wasserbad).

Hinweise zur Handhabung
- Verschluss und Schlauch mit Vaseline einfetten.
- Verschluss durch Abbrechen der Spitze öffnen und den Schlauch vorsichtig - möglichst weit - in den Mastdarm einführen. Beim Einführen des Schlauches in den After soll der Patient möglichst mit hochgezogenen Beinen auf der linken Seite liegen.
- Unter leichtem Druck wird der Behälter langsam entleert. Der 15 cm lange Einführungsschlauch gewährleistet eine hohe Eindringtiefe der Klistierflüssigkeit, wodurch eine zuverlässige und schnelle (in der Regel innerhalb 10 -20 Minuten) Entleerung des Darmes erreicht wird. Die Flexibilität des Schlauches sowie der abgerundete Konus des Verschlussstückes verhindern eine Verletzung der Darmschleimhaut.
Zweckbestimmung
- Bei Verstopfung (Obstipation)
- Zur raschen und nachhaltigen Entleerung des Enddarms vor Operationen.
- Zur Vorbereitung von urologischen, röntgenologischen und gynäkologischen Untersuchungen, Rektoskopie
Absolute Kontraindikationen
Das Medizinprodukt darf nicht angewendet werden bei Patienten mit
- Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe
- Niereninsuffizienz, insbesondere bei Dialysepatienten
- Darmveränderungen, die zu einer längeren Verweildauer des Mittels im Darm führen können, z.B. bei starker Erweiterung des Dickdarms (Kolondilatation), angeborener Dickdarmerweiterung (kongenitales Megacolon, Hirschsprung-Krankheit) oder bei Verschluss des unteren Teils des Mastdarms (Analkanal) durch eine Membran (Analatresie)
- entzündlichen Darmerkrankungen wie z.B. akute Appendicitis, Divertikulitis, regionaler Enteritis, Dickdarmentzündung (Colitis) oder Colitis ulcerosa
- einer Fissur im Rektum oder Analkanal
- Hämorrhoiden
- bestehender oder vermuteter Kotstauung im Dickdarm (Koprostase)
- Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen, falls nicht ausdrücklich vom Arzt verordnet.

Das Medizinprodukt darf nicht angewendet werden bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern unter 12 Jahren. (Die Anwendung bei Kindern kann zu schweren Komplikationen, auch mit tödlichem Ausgang führen, insbesondere sind dies Elektrolytstörungen, vor allem Hyperphosphatämie und Hypocalcämie sowie deren klinische Folgen wie Tetanie und Herzrhythmusstörungen.)

Warnhinweise/Vorsichtsmaßnahmen
Das Medizinprodukt darf nur nach Rücksprache mit dem Arzt unter besonderer Vorsicht angewendet werden bei
- Patienten mit künstlichem Darmausgang
- Patienten unter Diuretika-Behandlung

Das Medizinprodukt darf nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt angewendet werden bei Patienten mit
- Herzerkrankungen
- Störungen des Wasser- und Salzhaushaltes.
In diesen Fällen kann es im Blut zu einer Erhöhung des Phosphatspiegels, einer Verringerung der Calciumkonzentration, einer Erhöhung der Natriumkonzentration und zu einer Übersäuerung des Blutes (Acidose) kommen.

Wenn im After oder im Mastdarm Schleimhautschädigungen bekannt sind oder vermutet werden, sollte das Medizinprodukt nicht angewendet werden.

Schwangerschaft/Stillzeit
Das Medizinprodukt darf in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.
Allgemeine Angaben zu unerwünschten Wirkungen
- Blutungen aus dem Mastdarm (rektale Blutungen) und Stuhlprobleme wie z.B. das Ausbleiben einer Darmentleerung nach Verabreichung des Klistiers können auf ernsthafte Probleme hinweisen. In solchen Fällen ist das Medizinprodukt nicht weiter zu verabreichen und ein Arzt zu Rate zu ziehen. Ebenso bei Auftreten von Übelkeit, Erbrechen oder Bauchschmerzen.
- Wenn bei der Anwendung Übelkeit, Erbrechen oder Bauchschmerzen auftreten, muss die Anwendung des Klistiers abgebrochen und einen Arzt aufgesucht werden.

Unerwünschte Wirkungen ohne Angabe der Häufigkeit
- Blutungen aus dem Mastdarm (rektale Blutungen) und Stuhlprobleme
- Krämpfe
- Übelkeit, Erbrechen oder Bauchschmerzen
- Veränderungen im Erscheinungsbild der Mastdarmschleimhaut (chemisch induzierte Schleimhautschädigung)
- Hyperphosphatämie und Hypocalcämie
- Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Haftungsausschluss
Die aufgeführten Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt beruhen auf den vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) anerkannten Fachinformationen der Arzneimittelhersteller. Die Inhalte sind auf wichtige Informationen reduziert, sollen sachlich informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen, können aber lückenhaft oder unvollständig sein. Die Informationen zu dem oben aufgeführten Produkt ersetzen nicht die fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des originalen Beipackzettels des Arzneimittels. Die HAD Apotheke Deutschland haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Die GHD GesundHeits GmbH Deutschland ist das größte ambulante Gesundheits-, Therapie- und Dienstleistungsunternehmen Deutschlands.

Erfahren Sie mehr