HEPA MERZ Granulat 3.000 Btl.

100 St Granulat

MERZ Pharmaceuticals GmbH
PZN: 07620639

statt
142,79 €*
114,23 €
+ Warenkorb
Preisvorteil 20 % **
Bezugsmenge
1 Beutel enthält 5 g Granulat mit 3000 mg Ornithinaspartat.

Dosierung
Bis zu 3-mal täglich 3000-6000 mg Ornithinaspartat (bis zu 3-mal 1-2 Beutel).

Allgemeine Hinweise zur Anwendung
Das Granulat wird in reichlich Flüssigkeit (z.B. ein Glas Wasser, Tee oder Saft) gelöst und zu den Mahlzeiten oder im Anschluss daran eingenommen.
Die gebrauchsfertige Lösung ist unmittelbar nach Herstellung einzunehmen.
Hinweise an den Patienten:
Bedingt durch die Erkrankung kann auch unter der Therapie mit Ornithinaspartat die Fähigkeit zum Führen von Kraftfahrzeugen und zur Bedienung von Maschinen beeinträchtigt sein
Behandlung von Begleit- und Folgeerkrankungen auf Grund gestörter Entgiftungsleistung der Leber (z.B. bei Leberzirrhose) mit den Symptomen der latenten und manifesten hepatischen Enzephalopathie.
Absolute Kontraindikationen
Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei:
- stärkeren Nierenfunktionsstörungen (als Richtwert kann ein Serumkreatininwert über 3 mg/100 ml gelten)
- Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile.

Warnhinweise/Vorsichtsmaßnahmen
- Für den Einsatz bei Kindern liegen bislang keine Daten vor.
- Das Arzneimittel kann bei Dauergebrauch schädlich für die Zähne sein.

Schwangerschaft
- Es liegen keine klinischen Daten in der Schwangerschaft vor. Ornithinaspartat wurde nur unzureichend in tierexperimentellen Studien zur Reproduktionstoxizität untersucht. Die Anwendung des Arzneimittels in der Schwangerschaft sollte daher vermieden werden.
- Wird dennoch eine Behandlung mit dem Arzneimittel für notwendig erachtet, sollte eine sorgfältige Nutzen-Risiko-Abwägung erfolgen.

Stillzeit
- Es ist nicht bekannt, ob Ornithinaspartat in die Muttermilch übergeht. Eine Anwendung sollte daher in der Stillzeit vermieden werden.
- Wird dennoch eine Behandlung mit dem Arzneimittel für notwendig erachtet, sollte eine sorgfältige Nutzen-Risiko-Abwägung erfolgen.
Gelegentliche unerwünschte Wirkungen (>= 0,1% und < 1%)
- Übelkeit, Erbrechen, Magenschmerzen, Flatulenz und Diarrhoe. Diese Nebenwirkungen sind jedoch im Allgemeinen vorübergehend und erfordern kein Absetzen des Arzneimittels.

Sehr seltene unerwünschte Wirkungen (< 0,01%)
- Gliederschmerzen. Dies Nebenwirkung ist jedoch im Allgemeinen vorübergehend und erfordert kein Absetzen des Arzneimittels.

Unerwünschte Wirkungen ohne Angabe der Häufigkeit
- Gelborange S (E 110) kann allergische Reaktionen hervorrufen.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Haftungsausschluss
Die aufgeführten Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt beruhen auf den vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) anerkannten Fachinformationen der Arzneimittelhersteller. Die Inhalte sind auf wichtige Informationen reduziert, sollen sachlich informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen, können aber lückenhaft oder unvollständig sein. Die Informationen zu dem oben aufgeführten Produkt ersetzen nicht die fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des originalen Beipackzettels des Arzneimittels. Die HAD Apotheke Deutschland haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Die GHD GesundHeits GmbH Deutschland ist das größte ambulante Gesundheits-, Therapie- und Dienstleistungsunternehmen Deutschlands.

Erfahren Sie mehr