HEPAR-SL 320 mg Hartkapseln

200 St HKP

MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
PZN: 09530455

statt
70,95 €*
56,75 €
+ Warenkorb
Preisvorteil 20 % **
Dosierung
1. Erwachsene:
2-mal täglich 2 Kapseln

2. Kinder und Jugendliche:
2.1. Kinder unter 12 Jahren:
Zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern unter 12 Jahren liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

2.2. Jugendliche ab 12 Jahren:
2-mal täglich 2 Kapseln

Art und Dauer der Anwendung
- Die Kapsel zu den Hauptmahlzeiten unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (vorzugsweise ein Glas Wasser) einnehmen.
- Die Anwendungsdauer des Arzneimittels ist prinzipiell nicht begrenzt und richtet sich nach dem Verlauf der Beschwerden. Bei Beschwerden, die länger als 1 Woche andauern, sollte jedoch ein Arzt aufgesucht werden.
Kombinationen mit anderen Arzneimitteln:
Bei gleichzeitiger Gabe von Artischocke kann die Wirksamkeit von Antikoagulantien vom Cumarin-Typ (Phenprocoumon, Warfarin) abgeschwächt sein. Daher sollten bei gleichzeitiger Einnahme engmaschig Kontrollen der Gerinnungsparameter vor allem zu Beginn und nach Beendigung der Einnahme von Artischocke erfolgen, um die Dosis der blutgerinnungshemmenden Medikamente anpassen zu können. Diese Patienten sollten bei gleichzeitiger Einnahme von Arzneimitteln mit Artischocke ihren Arzt aufsuchen.
Verdauungsstörungen (dyspeptische Beschwerden), besonders bei funktionellen Störungen des ableitenden Gallensystems.

Hinweise zu den Anwendungsgebieten
Bei Beschwerden, die länger als 1 Woche andauern oder periodisch wiederkehren, sollte, wie bei allen unklaren Beschwerden, ein Arzt aufgesucht werden.
Absolute Kontraindikationen
Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden bei:
- bekannter Allergie gegen Artischocken und andere Korbblütler oder Überempfindlichkeit gegen einen der sonstigen Bestandteile
- Verschluss der Gallenwege.

Warnhinweise/Vorsichtsmaßnahmen
Bei Gallensteinleiden darf das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden.

Zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es soll daher bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Schwangerschaft/Stillzeit
Das Arzneimittel soll wegen nicht ausreichender Untersuchungen in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.
Sehr seltene unerwünschte Wirkungen (< 0,01%)
- leichte Durchfälle mit typischer Begleitsymptomatik (z.B. Bauchkrämpfe), Oberbauchbeschwerden, Übelkeit und Sodbrennen
- Allergische Reaktionen wie z.B. Exantheme; bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Arzneimittel nicht nochmals eingenommen werden.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Haftungsausschluss
Die aufgeführten Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt beruhen auf den vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) anerkannten Fachinformationen der Arzneimittelhersteller. Die Inhalte sind auf wichtige Informationen reduziert, sollen sachlich informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen, können aber lückenhaft oder unvollständig sein. Die Informationen zu dem oben aufgeführten Produkt ersetzen nicht die fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des originalen Beipackzettels des Arzneimittels. Die HAD Apotheke Deutschland haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Die GHD GesundHeits GmbH Deutschland ist das größte ambulante Gesundheits-, Therapie- und Dienstleistungsunternehmen Deutschlands.

Erfahren Sie mehr