BABIX Inhalat N

5 ml Inhalat

MICKAN Arzneimittel GmbH
PZN: 04459652

statt
6,40 €*
3,29 €
+ Warenkorb
Preisvorteil 49 % **
Grundpreis: 658,00 €/l
Dosierung
1. Erwachsene:
- Inhalation mit heißem Dampf: 3-4 mal täglich 7 Tropfen mit heißem Wasser übergießen und die Dämpfe einatmen.

2. Kinder und Jugendliche:
2.1. Säuglinge und Kinder bis zu 2 Jahren:
- Inhalation durch Auftropfen auf die Kleidung: 3-5 mal täglich 1-3 Tropfen des ätherischen Ölgemisches in die Umgebung (z.B. Bettwäsche) und nicht in die Nähe der Atmungsorgane auftragen.

2.2. Kinder von 2-5 Jahren:
- Inhalation durch Auftropfen auf die Kleidung: 3-5 mal täglich 3 Tropfen auf die Kleidung in Nähe der Atmungsorgane auftragen.

2.3. Kinder von 6-11 Jahren:
- Inhalation mit heißem Dampf: 3-4 mal täglich 4 Tropfen mit heißem Wasser übergießen und die Dämpfe einatmen.

2.4. Jugendliche ab 12 Jahren:
- Inhalation mit heißem Dampf: 3-4 mal täglich 7 Tropfen mit heißem Wasser übergießen und die Dämpfe einatmen.

Art und Dauer der Anwendung
- Zur Anwendung mittels Inhalieren mit heißem Wasser oder durch Auftropfen auf die Kleidung bei Erwachsenen und Kindern.
- Das Arzneimittel kann bis zum Abklingen der Beschwerden angewendet werden. Wenn sich die Symptome verschlimmern oder nach 7 Tagen keine Besserung eintritt, ist ein Arzt aufzusuchen.

Allgemeine Hinweise zur Anwendung
- Bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren keinesfalls in der Nähe der Atemwege sondern auf Kleidung oder auch Bettwäsche auftragen.

Hinweise zur Handhabung
- Kinder nicht unbeaufsichtigt inhalieren lassen, da Verbrühungsgefahr besteht.
Kombinationen mit anderen Arzneimitteln:
- Es liegen keine Untersuchungen zum Wechselwirkungsrisiko vor.
Eucalyptusöl bewirkt eine Induktion der fremdstoffabbauenden Leberenzyme. Die Wirkung anderer Arzneimittel können deshalb abgeschwächt und/oder verkürzt werden.
Zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim.
Absolute Kontraindikationen
Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei:
- Überempfindlichkeit gegenüber Eucalyptus oder Fichtennadelöl
- Patienten mit Asthma bronchiale oder anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen. Die Inhalation des Arzneimittels kann zu Atemnot oder einem Asthmaanfall führen.

Schwangerschaft/Stillzeit
Gebärfähigkeit:
Das Arzneimittel sollte wegen nicht ausreichender Untersuchungen in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden. Dabei ist zu beachten, dass auch die Anwendung bei Frauen im gebärfähigen Alter, die nicht verhüten, wegen des Risikos einer Frühschwangerschaft sorgfältig abgewogen werden muss.

Schwangerschaft
- Das Arzneimittel sollte wegen nicht ausreichender Untersuchungen in der Schwangerschaft nicht angewendet werden.

Stillzeit
- Aufgrund der fettlöslichen Eigenschaften der Wirkstoffe ist mit einem Übertritt in die Muttermilch zu rechnen, jedoch liegen hierzu keine Untersuchungen vor.
- Ätherische Öle können den Geschmack der Milch verändern und zur Trinkproblemen führen.
- Das Arzneimittel sollte wegen nicht ausreichender Untersuchungen in der Stillzeit nicht angewendet werden.
Seltene unerwünschte Wirkungen (>= 0,01% und < 0,1%)
- Kontaktekzeme, allergische Reaktionen, Hustenreiz
- In seltenen Fällen führt die Einatmung konzentrierter Dämpfe ätherischer Öle bei Säuglingen und Kleinkindern zum Atemstillstand, vermutlich infolge von Krämpfen der Stimmritze.

Sehr seltene unerwünschte Wirkungen (< 0,01%)
- Insbesondere bei Säuglingen und Kleinkindern sind sehr selten Überempfindlichkeitsreaktionen mit Herzrasen (Tachykardie), Herabsetzung des Atemantriebs (Atemdepression) und Krampfneigung bekannt geworden.

Unerwünschte Wirkungen ohne Angabe der Häufigkeit
- Bei nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch (Verschlucken) können Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auftreten.
- An Haut und Schleimhäuten können verstärkte Reizerscheinungen auftreten.
- Eine Verkrampfung der Atemmuskulatur (Bronchospasmen) kann verstärkt werden.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Haftungsausschluss
Die aufgeführten Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt beruhen auf den vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) anerkannten Fachinformationen der Arzneimittelhersteller. Die Inhalte sind auf wichtige Informationen reduziert, sollen sachlich informieren und keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments darstellen, können aber lückenhaft oder unvollständig sein. Die Informationen zu dem oben aufgeführten Produkt ersetzen nicht die fachliche Beratung durch einen Arzt und/oder Apotheker oder das Lesen des originalen Beipackzettels des Arzneimittels. Die HAD Apotheke Deutschland haftet nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der Hinweise zu dem oben aufgeführten Produkt. Zu Risiken und Nebenwirkungen des Arzneimittels lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Die GHD GesundHeits GmbH Deutschland ist das größte ambulante Gesundheits-, Therapie- und Dienstleistungsunternehmen Deutschlands.

Erfahren Sie mehr